Dota 2 Patch 7.07 – The Dueling Fates Analyse

 Breaking News
  • Dota 2 - Team Liquid gewinnt das The International 2017 in Seattle. Der deutsche Teamkapitän Kuro »KuroKy« Salehi Takhasomi hat mit Team Liquid das The International 2017 gewonnen.
  • CSGO - NA’VI FORTAN OHNE GUARDIAN UND SEIZED
  • Dota 2 – Schwedischer Profi Admiralbulldog darf nicht zur WM in die USA reisen
  • Dauntless – Founder Packs geben Zugang zum »Monster Hunter für PC
  • Dota 2 - Das eSports-Rekord-Event steht an
  • Path of Exile - The Fall of Oriath League start Termin!
  • CSGO - Adam „friberg“ Friberg nun offiziell entlassen
  • CSGO - Ladislav „GuardiaN“ Kovács wechselt zu FaZe Clan !

Dota 2 Patch 7.07 – The Dueling Fates Analyse

Zwei neue Helden! Fünf neue Items! Seasonal Matchmaking! Das scheinbar unendliche Warten ist vorbei!

Sechs Monate lang mussten wir uns durch so manches Game mit Venomancer, Viper, Necromancer und Lich quälen. Am 31. Oktober, knapp drei Monate nach der grossartigen Ankündigung beim „The International 2017“, wurde das Update „Dueling Fates“ nun veröffentlicht!

Die wohl am heissesten erwartete Neuigkeit sind die zwei neuen Helden: Pangolier und Dark Willow. Einen kleinen Trailer zu den beiden hatte Valve bereits veröffentlicht:

Pangolier ist eine Mischung aus einem Schuppentier (engl.: pangolin) und einem mittelalterlichen Kavalier. Mit seiner Fähigkeit „Swashbuckle“ wird eine komplett neue Mechanik in Dota eingeführt, nämlich das so genannte „Vector Targeting“. Dabei wählt man zuerst den Eintrittspunkt der Fähigkeit und danach die Richtung, in welcher der Skill ausgeführt werden soll, aus.

Dark Willow ist eine Fee, welche dunkle Magie gebraucht und über gleich drei verschiedene Arten von Crowd-Controlverfügt.

Die neue Ranked Mechanik

Eine kontroverse Neuerung dürfte die Einführung von Seasonal Ranked Matchmaking sein, welches das bisherige, kontinuierliche System komplett über den Haufen wirft. Neuerdings wird der kompetitive Modus in sechsmonatigen „Seasons“ (ähnlich wie bei Overwatch und/oder League of Legends) gespielt. Zum Beginn einer jeden Season wird das momentane MMR zurückgesetzt und muss wieder neu kalibriert werden.

Dabei wird man neu in eine von sieben Fähigkeitsklassen eingeteilt. Am Ende einer Season erhält man für den maximal erreichten Rang eine Medaille, welche im Profil ausgestellt werden kann. Valve erhofft sich damit, dass der jeweils aktuelle Rang das momentane Fähigkeitsniveau besser repräsentiert als das bisherige System und dadurch fairere Spiele entstehen. Als Nebeneffekt könnte damit auch die Boosting, bzw. Account-Buying Problematik vermindert werden. Die erste Season beginnt schon in zwei Wochen, wenn Ihr also noch einen MMR-Meilenstein erreichen wollt, müsst Ihr euch beeilen!

Für Gelegenheitsspieler wurde der Spielmodus „Turbo“ eingeführt. Dota-Veteranen, welche seit der WarCraft3-Mod spielen, dürfte jener an die –“apem“ Spiele erinnern. Der Modus verspricht schnellere und actionlastigere Spiele, da die Helden deutlich schneller Gold und Erfahrung erhalten. Ausserdem können Items zu jederzeit oder überall eingekauft werden, es braucht also weder einen Kurier, noch muss man in der Nähe eines Shops stehen.

Weiter wurden der Modus «Ability Draft» und das Guide System komplett überarbeitet, ein Ping-Wheel eingeführt und es gab eine horrende Anzahl an Item- und Herochanges.

Neue Helden, neue Items, neue Map

Nebst zahlreichen kleinen Anpassungen gibt es nun vermehrt fähigkeitsbezogene Talente. Sechs Helden – Viper, Wraith King, Beastmaster, Broodmother, Tiny, Morphling – erhielten ein Rework. Die beliebten Items „Iron Talon“ und „Poormans Shield“ wurden aus dem Shop entfernt, dafür kamen gleich fünf neue Items dazu: Meteor Hammer, Aeon Disk, Nullifier, Spirit Vesselund Kaya.

Auch die Map bliebt nicht unangetastet, die Shrines in der Basis wurden etwa durch nutzlose Gebäude ersetzt, während die Shrines ausserhalb auf strategisch weniger wertvolle Standorte versetzt wurden.

Die Hauptattribute wurden um so genannte „Perks“ (je nach Attribut: Stärke, Intelligenz, Agilität) erweitert und die Rüstungs- und Regenerationsformeln haben sich verändert. Der Perk der Stärke-Helden, sowie das Item Aeon Disk führen das neue Attribut „Statusresistenz“ ein, welches die Dauer von Crowd Control Effekten wie Stuns oder Silences vermindert.

Mit Patch 7.07 hat Dota 2 wieder ein komplett neues Spielgefühl erhalten. Mit dem Turbo-Modus und dem deutlich verbesserten Guide-System sollen vermehrt neue Spieler in die vielfältige und spannende Welt des Dotas eingeführt werden. Die alten Hasen freuen sich über ein frisches Meta-Game und die wahnsinnig vielen Möglichkeiten welche die neuen Items, die Reworks und die teils absolut verrückten neuen Talente bringen werden.

 

Quelle: esports.ch