Das eSports-Rekord-Event steht an

 Breaking News
  • Dota 2 - Team Liquid gewinnt das The International 2017 in Seattle. Der deutsche Teamkapitän Kuro »KuroKy« Salehi Takhasomi hat mit Team Liquid das The International 2017 gewonnen.
  • CSGO - NA’VI FORTAN OHNE GUARDIAN UND SEIZED
  • Dota 2 – Schwedischer Profi Admiralbulldog darf nicht zur WM in die USA reisen
  • Dauntless – Founder Packs geben Zugang zum »Monster Hunter für PC
  • Dota 2 - Das eSports-Rekord-Event steht an
  • Path of Exile - The Fall of Oriath League start Termin!
  • CSGO - Adam „friberg“ Friberg nun offiziell entlassen
  • CSGO - Ladislav „GuardiaN“ Kovács wechselt zu FaZe Clan !

Das eSports-Rekord-Event steht an

Seattle – 18 Dota 2-Teams im Rennen um mehr als 22 Millionen US-Dollar – es kann nur die Rede vom The International 2017 sein. Das Mega-Event in der Key Arena ist da.

Vor einigen Wochen wurde der Rekord gebrochen. Seit nun mehr sieben Jahren ist es das Markenzeichen von The International, dass das Mega-Event andauernd neue Preisgeldrekorde aufstellt.

Der Gewinner geht als Millionär nach Hause

Momentan liegt das durch Crowd-Funding unterstützte Preisgeld bei 22,6 Mio. US-Dollar, Tendenz steigend. Das Event, das vom 2. bis 12. August geht, kann noch bis zum Anfang des Finales durch Compendium-Käufe in größere Rekordsphären gehievt werden.

Freuen würden sich darüber vor allem die 18 teilnehmenden Teams, die sich aus allen großen Regionen, von Nordamerika bis Südostasien, qualifiziert haben.

Neben acht eingeladenen Teams konnten sich acht weitere für das Event über regionale Qualifier durchsetzen.

Schon in der Gruppenphase, die vom 2. bis zum 5. August stattfindet, müssen zwei Teams die Segel streichen. Erstmals überhaupt kommt es dazu, dass Teilnehmer im erneuerten Zwei-Gruppen-Swiss-System nicht in die Playoffs kommen werden, bisher galt die Gruppenphase nur als erweitertes Seeding für die K.o.-Phase, die vom 7. August bis zum Finale am 12. August läuft.

Die Matches der Gruppenphase werden alle im Best-of-Two ausgetragen, woraufhin die meisten Spiele der Playoffs im Best-of-Three stattfinden. Lediglich das große Finale, in dem es um den Löwenanteil von mindestens 9,9 Millionen US-Dollar geht, wird im Best-of-Five ausgetragen.

 

Quelle: Sport 1